Meeting von Kopron Italia im Clubhaus von Atalanta B.C. Der Empfang von: Mario Vergani und Maurizio Costanzi.

19 Februar 2020
MAIN meeting kopron collage vergani costanzi atalanta

Ciserano, Bergamo, Club-Center Atalanta B.C. Erreichte Ziele, wichtige Vision und Produktinnovationen, die von der Kopron-Gruppe auf den Markt gebracht wurden: Viele Themen, die während des sechzehnten Meetings behandelt wurden. Die Begrüßung von Mario Vergani, Präsident und Handelsdirektor der Gruppe zusammen mit Maurizio Costanzi, Leiter des Jugendsektors des Clubs Atalanta. Paolo Vergani Geschäfts. der Gruppe und 65 weitere kaufmännische Techniker nahmen ebenfalls an der üblichen Tagung teil.

Teamwork war das Hauptthema des 16. Handelsmeeting

Teamwork steht im Mittelpunkt des 16. Handelsmeeting. In der Mino Favini Academy, dem angesehenen und außergewöhnlichen Jugendausbildungszentrum, war es grade Mario Vergani, Präsident der Gruppe, der die Tagung eröffnete:

“Als Atalanta-Sponsor haben wir diesen Standort mit dem Ziel ausgewählt, einen Anreiz zu bieten, gemeinsam zu wachsen und mehr zu tun. Es gibt viele Analogien zwischen der Welt des Fußballs und der Arbeitswelt, um eine erfolgreiche Mannschaft zu bilden. Das Talent des Einzelnen, welches zur erfolgreichen Kopron-Strategie beiträgt. Die individuellen Talente, wissen, wie man in einer Gruppe arbeitet, und diese Gemeinsamkeit führt zum realen Erfolg auf dem Markt. Aus diesem Grund lautet der in diesem Jahr gewählte Slogan “Wir sind Kopron“.

Maurizio Costanzi, Leiter des Jugendsektors Atalanta, ergriff dann mit Begeisterung das Wort, nachdem er seine außergewöhnliche Leidenschaft für diese Arbeit geschildert hatte, und gab weitere Ratschläge, um ehrgeizige Ziele in allen Bereichen zu erreichen:

 

Die Leidenschaft für das, was man tun, ist von grundlegender Bedeutung. Ich sage immer, dass ich keine Befehle gebe, sondern Ziele vorgebe, die erreicht werden sollen; so muss jede Person zusätzlich zu dem zu erreichenden Ziel auch Träger von Mehrwert und Innovation sein. Nur so können wir alle in diesem sich ständig ändernden Kontext gemeinsam wettbewerbsfähig sein.

Positive Verkaufsleistung. Unterstützt und angetrieben von der Logistikbranche.

Das Meeting wurde dann mit der Analyse der Umsatzverkäufe fortgesetzt. Die Leistung der Kopron Group verbesserten sich sichtbar. Das Wachstum ist auf die Umsatzsteigerung der B.U, und somit auf die Verladestationen (+ 12%) und die Auslandsbüros der Gruppe (+ 15%) zurückzuführen. Der positive Trend setzt sich im Logistiksektor in Italien und in den von Kopron abgedeckten Ländern fort. Viele Logistikbetriebe wurden mit Kopron Lade- und Entladetechnologien ausgestattet. Einige der wichtigsten sind ohne weiteres: GLP, Beiersdorf, Akno, Zust Ambrosetti, Magnetti Building und viele andere. Der Umsatz der Auslandsniederlassungen stieg, angeführt von den positiven Zahlen von Kopron do Brasil (+ 22%).

Das Wort wurde dann an die verschiedenen Manager des Unternehmens weitergegeben. Die wichtigsten Produktinnovationen betrafen alle drei Hauptproduktlinien: freistehende ÜberdachungenVerladestationen und industrielle Torabdichtungen. Durch die Einführung neuer technischer Software wird es zunehmend möglich sein, mobile freistehende Überdachungen von Kopron mit nicht standardmäßigen Abmessungen schnell zu entwickeln. Dies erleichtert nicht nur die Arbeit des Verkauf- und Vertriebsfachmanns, sondern befriedigt auch die wachsende Nachfrage. Die Abteilung für Verladestationen mit dem P.M. Paolo Calvi betonte die Bedeutung von Sicherheitssystemen im Verladebereich, als besonderes Unterscheidungsmerkmal. Der Manager des Torproduktionswerks Enrico Bambace unterstrich hingegen, wie unsere Eigenschaft der „Sonderwunscherfüllung“ vom Endkunden geschätzt wird. Die neue B.U. Engineering (das Dienstleistungen als Generalunternehmer anbietet) hat in der Figur von Technikdirektor Camillo Mastrolorenzo die Erfolge des laufenden Jahres und die nächsten Ziele dargestellt, die es zu erreichen gilt. Weiter hat eine Delegation der unterschiedlichen Auslandsbüros über die Fortschritte in ihren jeweiligen Märkten berichtet und versucht, Ideen und interessante Impulse dem heimischen Markt darzustellen. Der perfekte Abschluss nach dem Motto des Meetings war: „Wir sind Kopron. We are one “. Die Unterstützung der gesamten Gruppe war von grundlegender Bedeutung für das Erreichen positiver Erfolge und wird für die kommenden ehrgeizigen Ziele immer wichtiger sein.

Nach oben scrollen
Sprechen Sie mit KOPRON

Wie können wir Ihnen helfen?